Behandlungen

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine Zusatzqualifikation unserer Therapeuten. Diese Therapieform besteht aus Gelenknahen  Griffen am Bewegungssystem mit sehr präziser Wirkung auf das Gelenk. Man bewirkt eine Entspannung und  Entlastung eines Gelenkes und kann somit eine Minderversorgung eines Gelenkes aufheben. Die arterielle und venöse Versorgung und die Lymphatische Zirkulation müssen für einen gesunden Knorpel im Gelenk gegeben sein.

Krankengymnastik

Unsere Krankengymnastik wird in der Regel als Einzelbehandlung in unseren Behandlungsräumen  in Durlach durchgeführt.  Wir gehen persönlich und gezielt auf die Probleme und Wünsche unserer Patienten ein. Wir erstellen ein individuelles Behandlungskonzept und  je nach Bedarf des Patienten ein kleines Übungsprogramm für zu Hause.  

Traktionsbehandlung

Traktionsbehandlung am Gerät oder auch Schlingentisch genannt.  Mit diesem Gerät werden ihre Gelenke in Schlaufen gelegt und hubarm, also ohne die Einwirkung der Schwerkraft aufgehängt. Mit dieser Therapie können die Gelenke regenerieren. Besonders für akute Bandscheiben- und Rückenschmerz Patienten ist diese Therapie oft die angenehmste Lösung um den Dauerschmerz zu vergessen.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine sanfte physikalische Therapieform, um gestaute Flüssigkeit aus dem Gewebe  und somit aus geschwollen Körperregionen, wie zum  Bsp. Körperstamm und Exträmitäten, wie Arme und Beine in das venöse Gefäßsystem zu drainieren. 

Das Lymphgefäßsystem ist Teil des lympathischen Systems und seine Wichtigste Aufgabe ist die Drainage und der Abtransport  von Gewebsflüssigkeit in den venösen Blutkreislauf.  Die gestaute Flüssigkeit nennt sich Ödem. Ein Ödem ist ein Symptom für verschiedene Erkrankungen bei denen der ultrafiltrierende Druck steigt oder der resorbierende Druck sinkt.

Häufig wird die Lymphdrainage nach frischen Operationen, Traumata  und besonders wichtig nach Tumorentfernung nötig.

Indikationen für Manuelle Lymphdrainage sind ein Lymphödem, Lipödem, Phlebo- Lymphatische Ödem, Zyklisches- Idiopathisches Ödem, Posttraumatisches Ödem, Erkrankung der rheumatischen Formenkreises, Sklerodermie oder Morbus Sudeck.

Kryotherapie

Kryotherapie ist Kältetherapie zur Linderung akuter Schmerzen. Kälte wirkt auf das Gefäßsystem auf eine schnelle Vasokonstriktion und eine darauf folgende Vasodilatation, das heißt, nach schnellem  schließen der Gefäße kommt ein öffnen der Gefäße. Somit wird diese Körperregion besser durchblutet und mit heilenden Nährstoffen versorgt, was zu einer raschen Heilung führt. 

Die Kryotherapie wird bei Entzündungen, Schwellungen und nach frischen Operationen durchgeführt.

Elektrotherapie

Elektrotherapie ist die therapeutische Bezeichnung für elektrischen Strom in der physikalischen Therapie. Niederfrequente Stromformen lassen den Muskel zucken - genauso als wäre er durch einen Nervenimpuls angeregt worden. Richtig angewendet ist er ein geeignetes Mittel um Muskeln zu stärken und Schmerzen zu linder.

Hauptsächlicher Anwendungsbereich sind alle akuten und chronischen Schmerzzustände bei chronisch degenerativen Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronischen Entzündungsprozessen.

Iontophorese ist eine besondere Form der Elektrotherapie, hier werden vom Arzt verschriebene Arzneimittel verwendet und als elektrische Leiter genutzt. Meist liegt das Medikament dabei in Salbenform vor.

Wärmeanwendung

Unsere Wärmeanwendungen, bieten wir ihnen in Form eines Wärmeträgers der im Wasserbad erhitzt wird und einer Moorpackung. Diese Moorpackung auch Fango genannt kommt aus dem Italienischen und heißt heilender Schlamm. Dieser Schlamm enthält sehr viel natürliche Mineralien und Nährstoffe. Durch die feuchte Wärme, kommt es zu einer Vasodilatation, das heißt die Gefäße werden weit und durchlässiger und das gewünschten Körperteil  wird besser durchblutet und mit den Mineralien des Fangos versorgt. Durch die verbesserte Versorgung des Gewebes kommt es zu einer Entspannung der Muskulatur und Myogelosen lösen sich.

Bobath

Bobath ist eine Zusatzqualifikation unserer Therapeuten, die insbesonders für die Behandlung des Zentralen Nervensystems, das heißt für Gehirn und Rückenmark ist. Häufig sind bei traumatischen Hirnschädigungen ein Teil des Gehirns, sowie die Verbindung einiger Kontrollzentren irreversibel beschädigt. Wenn  nicht die eigentlichen Kontrollzentren zerstört sind sondern nur  Verbindungswege unterbrochen, kann man durch konsequente Förderung und Stimulation des Patienten durch den Therapeuten, neu angebahnt werden. Insbesondere nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen =  Hemiplegikern kann das Konzept gute Erfolge in der Rehabilitation haben. Wir sind in unserer Praxis sehr gut für Menschen mit einer Zentralen Störung eingerichtet. Wir haben einen Behindertengerechten ebenen Eingang, sowie verbreiterte Türen und breite Behandlungsbänke damit  auch sie als Rollstuhlfahrer gut ver- und umsorgt sind .

 

Kontakt

Rücken
 
 

Manuel Lott, Movimiente - Praxis für Physiotherapie / Krankengymnastik in Karlsuhe Durlach